Fremdenhass, oder ?

„Fremdenhass“ ist wieder so ein dämliches Wort, das ständig durch unsere Qualitätsmedien geistert. Teilnehmer einer Veranstaltung gegen IS Radikale sind Fremdenhasser. Wer was gegen unbegleitete Jugendliche aus Arabien hat ist ein Fremdenhasser. Wehre ich mich gegen marokkanische Kriminelle bin ich ein Fremdenhasser. Solche dummen Bezeichnungen können nur von Linkspopulisten und deren Propagandamedien kommen.

Ein „Fremdenhasser“ wäre jemand, der grundsätzlich alles Fremde ablehnt. Zum Beispiel ein Hamburger, der was gegen Bayern hat oder ein Deutscher, der zB. Franzosen, Italiener etc. nicht leiden kann. Ich glaube nicht, dass die sogenannten „Fremdenhasser“ was gegen anständige Fremde haben. Mit der Pauschalierung „Fremdenhasser“ wird mal wieder von den Lügenmedien eine Wortschöpfung benutzt, die alle verurteilt, die was gegen randalierende oder sonst wie auffällige Invasoren haben.

Der Begriff „Lügenpresse“ ist für alle die das Wort „Fremdenhasser“ benutzen eindeutig richtig! Im Umkehrschluss könnte man diese Linkspopulisten auch „Deutschenhasser“ nennen. Das wäre genauso dumm!