Handgranaten Angriff auf Flüchtlingsheim..

Vorab ganz klar: Handgranaten auf Menschen (nicht nur auf Flüchtlinge) zu werfen ist ein Straftatbestand und als menschenverachtend nicht zu tolerieren.

Was ist nach Lage der verschiedenen Berichte zum Vorgang selbst zu sagen:

Die Lügenpresse ist mal wieder in ihrem Element. Weiter unten folgen Originalzitate und Quellen aus dem Internet.

Mit diesen Schlagzeilen wird Stimmung gemacht

…Granaten-Anschlag auf ein Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen
… Handgranaten-Angriff
… Unbekannte werfen scharfe Handgranate auf Flüchtlingsheim
… Attacke auf ein Flüchtlingsheim – mit einer Handgranate.
… Die „neue Qualität der Hetze und Gewalt“
… Unbekannte werfen Handgranate auf Flüchtlingsunterkunft
… Hetzerische Propaganda der rechten Szene

Was sagen die Grünen dazu:
Grünen-Chefin Simone Peter sagte: „Der Angriff mit einer Handgranate ist eine neue, erschreckende Kategorie des Hasses, die ein schrillendes Alarmsignal sein muss.“

Außer einer Handgranate, die gefunden wurde, von der nicht bekannt ist ob sie einen Zünder hatte, ist nichts bekannt.

Was ist unter einem „Angriff“ zu verstehen?  Wenn ich eine funktionsunfähige Handgranate (das wäre dann ein Stück Metall) auf einem Grundstück hinlege oder von mir aus auch dort hin werfe, ist das ein Angriff?
Woher will man wissen, daß diese Handgranate geworfen wurde?
Ist es rein theoretisch nicht auch möglich daß sich ein Flüchtling dieser Kriegswaffe entledigt und sie dort „abgelegt“ hat?
Laut Focus Online handelt es sich um eine jugoslawische Granate vom Typ M52. (http://www.focus.de/politik/deutschland/migration-handgranate-auf-gelaende-einer-fluechtlingsunterkunft-geworfen_id_5247565.html)
Deshalb könnte die Handgranate möglicherweise auch von einem der „Eingereisten“ mitgebracht worden sein.
Waren das vielleicht linksradikale Terroristen, die diese „Straftat“ begangen haben?
Hat die Handgranate irgend jemand dahin gelegt, um eben diesen Rummel zu entfachen?

Tatsache ist: Nichts ist passiert, nichts ist bekannt, alles wilde Spekulationen!

Das klingt eher nach Inszenierung. Wenn jemand einen Anschlag verüben will und in Besitz eine Handgranate ist, weiß er auch was er tut.

Ein Artikel, der auf diesen Vorfall eingeht steht hier:

Da ist was faul mit der Handgranate

Wie arbeiten die Lügenpresse und die Propagandaabteilung der Regierung:

Die Lügenpresse arbeitet nicht mit echten Lügen- meistens jedenfalls.

Die Lügenpresse hat das alles zum Vorwand genommen um, wenn auch unterschwellig, die Rechten und damit die  AfD, in die Verantwortung zu nehmen, immer auch in Verbindung mit Extremismus. Begriffe wie „rechtsextremistischer Hintergrund“, „dem rechten Spektrum zugeschrieben“ tauchen immer wieder subtil in den Artikeln eingestreut auf. Heiko Maas und seine politischen Freunde sind „entsetzt“ und wollen „mit aller Härte“ vorgehen. Lieber Her Maas: Bei jedem Attentat und jedem Anschlag muß mit aller Härte vorgegangen werden und muß man entsetzt sein. Im Zusammenhang mit diesem Handgranatenfund klingt das alles ein bißchen anders. So, als ob nun eine gesteigerte Schrecklichkeit passiert wäre. Ist ein Mordanschlag auf ein AfD Mitglied, wie in Karlsruhe,  etwa ein Anschlag zweiter Klasse? Zeigt das nicht, daß es Radikale auch im linken und Sozio-Umfeld gibt?
Die Lügenpresse arbeitet mit Bildern, die Kinder mit Kulleraugen und ertrinkende Familien im Meer zeigen (ganz kraß ist das Titelfoto in der BILD von 23.1.2016, schlimmer geht’s kaum noch). Statt vollbärtiger Männer zwischen 18 und 30 Jahren werden eben viele Kinder gezeigt. Über 68% der Invasoren (man verzeihe mir den harten, aber nach meiner Meinung zutreffenden Ausdruck) sind diese „jungen Männer“. Katrin Göring-Eckardt von den Grünen hat doch tatsächlich die Frechheit besessen zu behaupten, davon sind ein Großteil Familien (Sendung Plaßberg 17.1.2016) Kommentar dazu: http://wort-woche.blogspot.de/2016/01/anne-will-im-vergleich-mit-frank.html.  68% junger Männer bleiben 68% Männer, das sollte auch im Gehirn einer Grünen angekommen sein.

So werden Tatsachen verdreht, geleugnet oder einfach nicht dargestellt. Weglassen von Tatsachen ist auch eine Form des Lügens.

In Deutschland gibt es zum Glück noch ein paar, die diese Propaganda erkennen und sich anfangen darüber aufzuregen – leider viel zu langsam und noch viel zu wenige.

Die Vorgänge in Köln wurden auch erst mit 2 Tagen Verzögerung bekannt, nachdem sich gezeigt hat, daß wegen der vielen Beteiligten nichts mehr unter den Tisch gekehrt werden konnte.

Die Lügenpresse hetzt die Bevölkerung gegen kritische Bürger regelrecht auf.

Leserbriefe zeigen, daß die Gewaltbereitschaft gegen Deutsche zunimmt:

So schreibt Rainer B. in der TAZ
„Besorgte Bürger“ besorgen sich da ja so allerhand. Vielleicht muss man es ihnen jetzt einfach mal richtig besorgen.

Ich wiederhole hier nochmals ganz klar, daß Anschläge jeglicher Art und vor Allem, egal auf wen (!), nicht tolerierbar sind.

Dazu zählen auch die vielen Anschläge auf AfD Mitglieder, Büros und Veranstaltungen. Das lieber Herr Maas sollten sie genauso energisch und mit der gleichen Propaganda verfolgen. Das, Ihr Lügenjournalisten, sollte Euch die gleichen Schlagzeilen wert sein. Veranstaltungen der AfD werden massiv behindert. Was wäre wenn es den linken und Grünen genauso erginge.

Wir sind durchdrungen von linksradikalen, politisch ähnlich gelagerten Grünen, (a)Sozialen und ehemaligen Mao Zedong Anhängern. Das ist nicht mehr tolerierbar!

Deshalb wählen Sie die einzige Alternative die rechts von der Mitte vorhanden ist, wählen Sie AfD.

Alle Stimmen für kleine Parteien sind verschenkt und Wahlgeschenke an Linke und Grüne.

Hier können Sie nachlesen für was die AfD steht:

https://www.alternativefuer.de/

 

Quellen und Zitate:

SWR.de
…Granaten-Anschlag auf ein Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen (http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/anschlagsversuch-in-villingen-schwenningen-granate-landete-in-der-naehe-von-menschen/-/id=1622/did=16871544/nid=1622/tyta8x/index.html)
„Das ist eine neue Qualität der Gewalt“

Focus.de
… Handgranaten-Angriff (http://www.focus.de/politik/deutschland/attacke-auf-fluechtlingsheim-entsetzen-ueber-handgranaten-angriff-maas-ausmass-der-gewalt-ist-erschreckend_id_5248272.html)

Spiegel.de
… Unbekannte werfen scharfe Handgranate auf Flüchtlingsheim (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/villingen-schwenningen-handgranate-auf-fluechtlingsheim-geworfen-a-1074571.html)
Ob die Angreifer einen rechtsextremistischen Hintergrund haben, sollen die Ermittlungen zeigen.

TAZ.de
Attacke auf ein Flüchtlingsheim – mit einer Handgranate. (http://www.taz.de/Anschlag-auf-Fluechtlingsunterkunft/!5273961/)
…Die „neue Qualität der Hetze und Gewalt“
…Davon wurden 901 Taten als politisch motivierte Kriminalität (PMK) dem rechten Spektrum zugeschrieben.
.. Brandanschläge, mutmaßliche und solche, bei denen nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich um Brandstiftung handelt, werden in dieser Liste aufgezählt.
Rainer B.
„Besorgte Bürger“ besorgen sich da ja so allerhand. Vielleicht muss man es ihnen jetzt einfach mal richtig besorgen.

FAZ.de
Unbekannte werfen Handgranate auf Flüchtlingsunterkunft (http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/anschlag-auf-fluechtlingsunterkunft-in-villingen-schwenningen-14040637.html)

Wir wissen nicht, ob es einen fremdenfeindlichen Hintergrund gibt…
.. In der Stadt Villingen-Schwenningen sind immer mal wieder Rechtsextremisten lautstark in der Öffentlichkeit aufgetreten,..

Tagesspiegel.de
Im Schwarzwald haben Unbekannte eine Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen.
(http://www.tagesspiegel.de/politik/handgranate-auf-fluechtlingsheim-in-villingen-schwenningen-politik-spricht-von-terrorismus-und-anschlag-gegen-menschlichkeit/12895068.html)
Die Staatsanwaltschaft erklärte am Nachmittag, dass die Handgranate in der Nähe eines Containers auf dem Gelände gefunden wurde.
Grünen-Chefin Simone Peter sagte: „Der Angriff mit einer Handgranate ist eine neue, erschreckende Kategorie des Hasses, die ein schrillendes Alarmsignal sein muss.“

Web.de
…“Hetzerische Propaganda der rechten Szene“
Für die zunehmende Gewalt macht das BKA die hetzerische Propaganda der rechten Szene, auch in den sozialen Medien, verantwortlich. „Sie bildet den Nährboden für fremdenfeindliche Übergriffe jeder Art“, sagte BKA-Sprecherin Barbara Hübner unserer Redaktion. ( http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/gewalt-fluechtlinge-bka-hetzerische-propaganda-rechten-szene-verantwortlich-31317444 )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s