Multikulti ist eine Bereicherung

Wer’s nicht glaubt soll einfach mal ein bißchen Zeitung lesen. Willkommen ihr Flüchtlinge, besonders in Köln, wir freuen uns, oder nicht?

Zum Beispiel:

Bundesregierung ratlos ob der Gewalt-Exzesse in Köln

Merkel für harte Antwort des Rechtsstaats auf Übergriffe von Köln

Oberbürgermeisterin legt Frauen „Verhaltensregeln“ nahe (kein Witz!)

 Im Hetzblatt Nr. 1 blieb dagegen der große Aufschrei aus. Klar, war ja auch keine Pegida beteiligt. Wo die BILD sonst Gift und Galle spuckt fehlte die Riesenschlagzeile einfach. Leider haben die Falschen was angestellt.

Einige sagen, man soll bloß nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren. Sicher, wenn 1 Million kommt, reicht 1 Prozent aus, um Terror und Angst zu verbreiten. Selbst wenn 990.000 Einwanderer (noch) friedlich sind, sind 1% muslimischer Terrorbande zuviel. Unsere Kanzlerin ist entsetzt. Ja wirklich? Vielleicht dämmert‘s ihr ganz langsam (wirklich ganz ganz langsam) welches Faß sie aufgemacht hat. Unserem SPD-Stegner schlottern die Knie. Auf einmal? Oder war das ironisch gemeint? Zutrauen würde ich ihm das. Hartes Durchgreifen ist angesagt. Außer dem üblichen Politikergeschwätz wird nichts passieren. Eventuell war der Kölner Terror sogar willkommen. Denn jetzt kann man lustig den Überwachungsstaat aufrüsten. Das wäre eine weitere Folge der Willkommenskultur.

Multikulti ist endgültig in Deutschland angekommen.

Besorgte Bürger, die in Dresden gegen die Fremdenfreundlichkeit und die asozialen Zustände gegenüber deutschen Bürgern auf die Straße gehen, sind in den Augen unserer Multikulti Abgeordneten widerlich.

Deutsche werden als Pack bezeichnet.

Das wahre Pack bekommt kostenlos Unterkunft, Taschengeld und noch Freifahrtscheine für Bus und Bahn, damit es nach Köln fahren  und Randale machen kann.

Ich vermute, daß weit mehr Frauen als Männer in Deutschland Flüchtlingsfreundinnen sind. Vielleicht waren ein paar davon auch in Köln dabei. Hämisch betrachtet, könnte man sagen: „Geschieht euch recht“. Wie ich die Sache einschätze, werden aber die meisten Frauen weiter den Einwanderungswahnsinn unterstützen. Bis sie vielleicht selbst begrabscht werden, was ich ihnen nicht wünsche, es sei denn die Willkommenskultur geht so weit, auch das noch auszuhalten und als Bereicherung zu betrachten.

Die Kölner Oberbürgermeisterin schlägt allen Ernstes Verhaltensmaßregeln für Frauen vor!

Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Eine Frau sagt, die Frauen müssen sich richtig verhalten. Soviel Zuneigung zu jungen muslimischen Männern hat, glaube ich, noch nicht einmal Angela Merkel. Statt klare Regel für muslimische Frauenbegrabscher aufzustellen wird der Spieß umgedreht und von den Frauen Anpassung gefordert.

Was muß noch alles passieren um die Flüchtlingsflut zu stoppen?

Von den Millionen Orientalen, Afrikanern und Afghanen, die alle um ihr Leben fürchten und deshalb aus Österreich, Italien oder Griechenland zu uns flüchten, wird mindestens die Hälfte nicht in der Lage sein, sich zu integrieren. Die Mehrzahl davon sind junge Männer, die wissen, wie es im Krieg zugeht und gelernt haben, sich zu verteidigen. Wenn das deutsche Sozialwunder nicht die erwarteten Ergebnisse bringt, wird es eng im Staate Deutschland. Dänemark und Schweden sind da schon einen Schritt weiter. Nur unsere oberste Volksvertretung bleibt hartnäckig auf Schmusekurs. Die armen Flüchtlinge würden ja sonst sterben in Österreich, Slowenien oder Griechenland.

Wie es uns Deutschen in 3-4 Jahren geht ist der Angela doch egal. Bis dahin ist sie vermutlich in ein sicheres Land ausgewandert. Sie schafft das schon.

Damit das etwas schneller geht meine große Bitte:

Wählt die einzige Alternative, die was für unsere Bevölkerung tun kann:

Die Rechte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s