Schießen auf Flüchtlinge? Wo sind wir denn?

Die armen Flüchtlinge. Jetzt soll auch noch auf sie geschossen werden, wie in Syrien und Österreich und Griechenland, wo sie alle herkommen. Ja ist denn die Petry ganz verrückt? Oder hat das die Gutmenschenmeute mal wieder bewußt falsch verstehen wollen?

Jetzt soll schon wieder auf Flüchtlinge geschossen werden

Wir haben in Deutschland schon einiges erlebt. Erst die Juden, dann die DDR und jetzt soll schon wieder auf Flüchtlinge geschossen werden. Das ist doch unglaublich, oder? Der Sozi Oppermann behauptet nun frech (unwissend ist er bestimmt nicht) Petrys Aussage wäre vergleichbar mit dem Schießbefehl an der DDR Grenze.

Damals wurde tatsächlich auf Flüchtlinge geschossen. Auf die eigenen Staatsbürger die aus dem Land wo sie aufgewachsen sind fliehen wollten. Das war allertiefstes Unrecht und gehört für alle Zeiten verdammt. Soweit hat er recht. Aber war es das was Frauke Petry meinte?
Will Sie auf Menschen schießen lassen die aus unserem Land flüchten? Ganz bestimmt nicht. Ich glaube, sie würde sich über solche Leute tierisch freuen und denen noch Taschengeld mitgeben. Wohlgemerkt, das ist nur eine Vermutung!

Was wollte Frauke Petry sagen?

Sie sagt, daß im äußersten Notfall auf Eindringlinge auch geschossen werden könnte bzw. sollte! Leute also, die trotz Verbot in unser Land eindringen wollen und sich nicht davon abhalten lassen, das notfalls auch mit Gewalt zu versuchen. In den meisten Ländern dieser Welt würde das dazu führen, mit Gewalt und wenn es sein muß, auch mit Schußwaffen zu reagieren. Nur der Oppermann und die gesamte Mischpoke, die sich über alles aufregt was von rechts kommt, verdrehen das und machen einen Schießbefehl auf Flüchtende daraus.

Wer zu uns flüchtet wird aufgenommen, wenn er sich so aufführt wie es unsere Gesetze vorsehen, mal abgesehen vom momentan diktierten Ausnahmezustand. Wer an der Grenze abgewiesen wird und sich dennoch mit Gewalt Zugang in unser Land verschaffen will, beweist doch schon an der Grenze, daß er sich nicht nach unseren Regeln verhalten will. Frauke Petry sagt ja nicht, daß sofort jeder Eindringling (Flüchtlinge sind das dann nicht mehr) erschossen werden soll. Sie sieht das als letztes Mittel, das dem Staat zur Verfügung steht. „Basta“, hätte Schröder jetzt gesagt.

Die aufgeregten Hühner, die jetzt den Spieß umdrehen und behaupten, Petry habe gesagt man soll auf Flüchtende schießen, verlieren so langsam die Nerven, weil das Volk (oder ist es das Pack?) merkt, wie bekloppt es im Oberhaus in Berlin und den Landes-Parlamenten zugeht. Es MUSS eine vernünftige Partei her, die dem Wahnsinn ein Ende bereitet.

Die AfD soll vom Verfassungsschutz beobachtet werden

Aus diesem Grund verkündet Scherzengel Gabriel, die AfD soll vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Man sollte die SPD und ihre Sympathisanten beobachten. Die dulden alle die illegale Einwanderung von Ausländern, die nur hierher kommen, um auf unsere Kosten ein besseres Leben zu führen. Bestehende Gesetze werden ignoriert. Die Presse hetzt gegen rechts und wiegelt die Bürger auf, Anschläge auf die AfD zu machen. Das sollte der Verfassungsschutz prüfen.

Es wird dringend Zeit, daß sich was ändert.

Wählt die AfD

Das ist die einzige Alternative rechts der Mitte

Verschenkt keine Stimmen an Splitterparteien.

Was die AfD wirklich will steht hier:  https://www.alternativefuer.de/

Handgranaten Angriff auf Flüchtlingsheim..

Vorab ganz klar: Handgranaten auf Menschen (nicht nur auf Flüchtlinge) zu werfen ist ein Straftatbestand und als menschenverachtend nicht zu tolerieren.

Was ist nach Lage der verschiedenen Berichte zum Vorgang selbst zu sagen:

Die Lügenpresse ist mal wieder in ihrem Element. Weiter unten folgen Originalzitate und Quellen aus dem Internet.

Mit diesen Schlagzeilen wird Stimmung gemacht

…Granaten-Anschlag auf ein Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen
… Handgranaten-Angriff
… Unbekannte werfen scharfe Handgranate auf Flüchtlingsheim
… Attacke auf ein Flüchtlingsheim – mit einer Handgranate.
… Die „neue Qualität der Hetze und Gewalt“
… Unbekannte werfen Handgranate auf Flüchtlingsunterkunft
… Hetzerische Propaganda der rechten Szene

Was sagen die Grünen dazu:
Grünen-Chefin Simone Peter sagte: „Der Angriff mit einer Handgranate ist eine neue, erschreckende Kategorie des Hasses, die ein schrillendes Alarmsignal sein muss.“

Außer einer Handgranate, die gefunden wurde, von der nicht bekannt ist ob sie einen Zünder hatte, ist nichts bekannt.

Was ist unter einem „Angriff“ zu verstehen?  Wenn ich eine funktionsunfähige Handgranate (das wäre dann ein Stück Metall) auf einem Grundstück hinlege oder von mir aus auch dort hin werfe, ist das ein Angriff?
Woher will man wissen, daß diese Handgranate geworfen wurde?
Ist es rein theoretisch nicht auch möglich daß sich ein Flüchtling dieser Kriegswaffe entledigt und sie dort „abgelegt“ hat?
Laut Focus Online handelt es sich um eine jugoslawische Granate vom Typ M52. (http://www.focus.de/politik/deutschland/migration-handgranate-auf-gelaende-einer-fluechtlingsunterkunft-geworfen_id_5247565.html)
Deshalb könnte die Handgranate möglicherweise auch von einem der „Eingereisten“ mitgebracht worden sein.
Waren das vielleicht linksradikale Terroristen, die diese „Straftat“ begangen haben?
Hat die Handgranate irgend jemand dahin gelegt, um eben diesen Rummel zu entfachen?

Tatsache ist: Nichts ist passiert, nichts ist bekannt, alles wilde Spekulationen!

Das klingt eher nach Inszenierung. Wenn jemand einen Anschlag verüben will und in Besitz eine Handgranate ist, weiß er auch was er tut.

Ein Artikel, der auf diesen Vorfall eingeht steht hier:

Da ist was faul mit der Handgranate

Wie arbeiten die Lügenpresse und die Propagandaabteilung der Regierung:

Die Lügenpresse arbeitet nicht mit echten Lügen- meistens jedenfalls.

Die Lügenpresse hat das alles zum Vorwand genommen um, wenn auch unterschwellig, die Rechten und damit die  AfD, in die Verantwortung zu nehmen, immer auch in Verbindung mit Extremismus. Begriffe wie „rechtsextremistischer Hintergrund“, „dem rechten Spektrum zugeschrieben“ tauchen immer wieder subtil in den Artikeln eingestreut auf. Heiko Maas und seine politischen Freunde sind „entsetzt“ und wollen „mit aller Härte“ vorgehen. Lieber Her Maas: Bei jedem Attentat und jedem Anschlag muß mit aller Härte vorgegangen werden und muß man entsetzt sein. Im Zusammenhang mit diesem Handgranatenfund klingt das alles ein bißchen anders. So, als ob nun eine gesteigerte Schrecklichkeit passiert wäre. Ist ein Mordanschlag auf ein AfD Mitglied, wie in Karlsruhe,  etwa ein Anschlag zweiter Klasse? Zeigt das nicht, daß es Radikale auch im linken und Sozio-Umfeld gibt?
Die Lügenpresse arbeitet mit Bildern, die Kinder mit Kulleraugen und ertrinkende Familien im Meer zeigen (ganz kraß ist das Titelfoto in der BILD von 23.1.2016, schlimmer geht’s kaum noch). Statt vollbärtiger Männer zwischen 18 und 30 Jahren werden eben viele Kinder gezeigt. Über 68% der Invasoren (man verzeihe mir den harten, aber nach meiner Meinung zutreffenden Ausdruck) sind diese „jungen Männer“. Katrin Göring-Eckardt von den Grünen hat doch tatsächlich die Frechheit besessen zu behaupten, davon sind ein Großteil Familien (Sendung Plaßberg 17.1.2016) Kommentar dazu: http://wort-woche.blogspot.de/2016/01/anne-will-im-vergleich-mit-frank.html.  68% junger Männer bleiben 68% Männer, das sollte auch im Gehirn einer Grünen angekommen sein.

So werden Tatsachen verdreht, geleugnet oder einfach nicht dargestellt. Weglassen von Tatsachen ist auch eine Form des Lügens.

In Deutschland gibt es zum Glück noch ein paar, die diese Propaganda erkennen und sich anfangen darüber aufzuregen – leider viel zu langsam und noch viel zu wenige.

Die Vorgänge in Köln wurden auch erst mit 2 Tagen Verzögerung bekannt, nachdem sich gezeigt hat, daß wegen der vielen Beteiligten nichts mehr unter den Tisch gekehrt werden konnte.

Die Lügenpresse hetzt die Bevölkerung gegen kritische Bürger regelrecht auf.

Leserbriefe zeigen, daß die Gewaltbereitschaft gegen Deutsche zunimmt:

So schreibt Rainer B. in der TAZ
„Besorgte Bürger“ besorgen sich da ja so allerhand. Vielleicht muss man es ihnen jetzt einfach mal richtig besorgen.

Ich wiederhole hier nochmals ganz klar, daß Anschläge jeglicher Art und vor Allem, egal auf wen (!), nicht tolerierbar sind.

Dazu zählen auch die vielen Anschläge auf AfD Mitglieder, Büros und Veranstaltungen. Das lieber Herr Maas sollten sie genauso energisch und mit der gleichen Propaganda verfolgen. Das, Ihr Lügenjournalisten, sollte Euch die gleichen Schlagzeilen wert sein. Veranstaltungen der AfD werden massiv behindert. Was wäre wenn es den linken und Grünen genauso erginge.

Wir sind durchdrungen von linksradikalen, politisch ähnlich gelagerten Grünen, (a)Sozialen und ehemaligen Mao Zedong Anhängern. Das ist nicht mehr tolerierbar!

Deshalb wählen Sie die einzige Alternative die rechts von der Mitte vorhanden ist, wählen Sie AfD.

Alle Stimmen für kleine Parteien sind verschenkt und Wahlgeschenke an Linke und Grüne.

Hier können Sie nachlesen für was die AfD steht:

https://www.alternativefuer.de/

 

Quellen und Zitate:

SWR.de
…Granaten-Anschlag auf ein Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen (http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/anschlagsversuch-in-villingen-schwenningen-granate-landete-in-der-naehe-von-menschen/-/id=1622/did=16871544/nid=1622/tyta8x/index.html)
„Das ist eine neue Qualität der Gewalt“

Focus.de
… Handgranaten-Angriff (http://www.focus.de/politik/deutschland/attacke-auf-fluechtlingsheim-entsetzen-ueber-handgranaten-angriff-maas-ausmass-der-gewalt-ist-erschreckend_id_5248272.html)

Spiegel.de
… Unbekannte werfen scharfe Handgranate auf Flüchtlingsheim (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/villingen-schwenningen-handgranate-auf-fluechtlingsheim-geworfen-a-1074571.html)
Ob die Angreifer einen rechtsextremistischen Hintergrund haben, sollen die Ermittlungen zeigen.

TAZ.de
Attacke auf ein Flüchtlingsheim – mit einer Handgranate. (http://www.taz.de/Anschlag-auf-Fluechtlingsunterkunft/!5273961/)
…Die „neue Qualität der Hetze und Gewalt“
…Davon wurden 901 Taten als politisch motivierte Kriminalität (PMK) dem rechten Spektrum zugeschrieben.
.. Brandanschläge, mutmaßliche und solche, bei denen nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich um Brandstiftung handelt, werden in dieser Liste aufgezählt.
Rainer B.
„Besorgte Bürger“ besorgen sich da ja so allerhand. Vielleicht muss man es ihnen jetzt einfach mal richtig besorgen.

FAZ.de
Unbekannte werfen Handgranate auf Flüchtlingsunterkunft (http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/anschlag-auf-fluechtlingsunterkunft-in-villingen-schwenningen-14040637.html)

Wir wissen nicht, ob es einen fremdenfeindlichen Hintergrund gibt…
.. In der Stadt Villingen-Schwenningen sind immer mal wieder Rechtsextremisten lautstark in der Öffentlichkeit aufgetreten,..

Tagesspiegel.de
Im Schwarzwald haben Unbekannte eine Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen.
(http://www.tagesspiegel.de/politik/handgranate-auf-fluechtlingsheim-in-villingen-schwenningen-politik-spricht-von-terrorismus-und-anschlag-gegen-menschlichkeit/12895068.html)
Die Staatsanwaltschaft erklärte am Nachmittag, dass die Handgranate in der Nähe eines Containers auf dem Gelände gefunden wurde.
Grünen-Chefin Simone Peter sagte: „Der Angriff mit einer Handgranate ist eine neue, erschreckende Kategorie des Hasses, die ein schrillendes Alarmsignal sein muss.“

Web.de
…“Hetzerische Propaganda der rechten Szene“
Für die zunehmende Gewalt macht das BKA die hetzerische Propaganda der rechten Szene, auch in den sozialen Medien, verantwortlich. „Sie bildet den Nährboden für fremdenfeindliche Übergriffe jeder Art“, sagte BKA-Sprecherin Barbara Hübner unserer Redaktion. ( http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/gewalt-fluechtlinge-bka-hetzerische-propaganda-rechten-szene-verantwortlich-31317444 )

Hoch gegen Flüchtlinge

Auf der Nordhalbkugel drehen die Schlechtwetterlagen immer links herum. Die Hochs dagegen nach rechts. Wie es scheint, marschiert die politische Lage in Richtung Hoch, also rechts herum. Immer häufiger schreiben die Medien über das Ende oder mindestens über notwendige Einschränkungen gegen die Flüchtlingslawine. Grenzen werden geschlossen und Personenkontrollen, möglicherweise auch im Inland, häufiger.

Wie kam es zu dieser Entwicklung?

Mitten im Tief, gewissermaßen im Auge des Orkans, sitzt unsere Kanzlerin und sendet immer noch die falschen Signale. Ein klares NEIN zur ungebremsten Einwanderung sollte her. Statt dessen beharrt sie stur auf ihrer Meinung und korrigiert, wenn überhaupt, nur ganz unwesentlich ihren festgefahrenen Kurs der offenen Scheunentore. Ich habe bereits geschrieben (Merkel zerstört Europa), daß wegen der offenen Einwanderungspolitik, die Nachbarländer förmlich gezwungen sind ihre Grenzen zu schließen. Deutschland kann nicht (schon wieder) den anderen Ländern vorschreiben, was GUT ist.

Nichts gegen Flüchtlinge, die aus Angst um ihr Leben fliehen.

Warum wollen aber alle nach Deutschland?

Die Willkommenskultur ist daran schuld. Die falschen Signale wurden gesetzt. Mit der Schar Flüchtender kommen zeitgleich und unkontrolliert, Wirtschaftsflüchtlinge, Kriminelle und auch Terroristen in unser Land. Hier wird in den nächsten Monaten eine Armee muslimischer Kämpfer aufgebaut. Ich hatte bereits geschrieben (Ausländische Clans in Deutschland), daß in Deutschland schon lange ausländische Mafia zugange ist. Das wird in diesem Jahr deutlich zunehmen, wenn nicht schnell die Politik geändert wird.

In den Herkunftsländern muß offensiv verbreitet werden, daß in Europa Flüchtlinge NICHT willkommen sind und wir genug Obdachlose und Sozialhilfeempfänger haben.

Wenn Geld eingesetzt wird, sollte es in der Region verwendet werden um den Geflohenen vor Ort ein erträgliches Leben zu ermöglichen. Stattdessen werden Erwartungen geweckt, bei uns gäbe es paradisischen Zustände. Wenn die Meute der geflohenen jungen  und wehrhaften Männer erkennt, daß dem nicht so ist, fangen sie an ihre vermeintlichen Rechte einzuforden und zwar mit Gewalt. Das ist unsere nahe Zukunft, wenn nicht schnell was geändert bzw. verbessert wird.

Zum Glück dreht sich die Wetterlage vom Tief zum Hoch. Die Vernunft siegt. Das bedeutet, alle zerstörerischen Elemente, die versuchen Europa kaputt zu regieren, müssen weg und zwar schnell. Politik und Medien drehen sich gerne nach dem Wind. In Tief-Zeiten kommt er von links. Nun tanzt er auf rechts und das zu Recht! Das wird auf Dauer die öffentliche Meinung verändern.

Der zarte Anfang ist gemacht. Das reicht aber noch nicht.

Unterstützen sie die rechte Bewegung unterstützen Sie die einzige Partei, die rechts von der Mitte Chancen hat.

Wählen Sie die AfD

Alle Stimmen für andere rechte Parteien sind verschenkt, weil chancenlos.

Zusatzsteuer für Flüchtlinge

Der Anfang ist gemacht. Unser Bundesfinanzminister, natürlich wer sonst, sucht Geld für die Flüchtlinge und will die Autofahrer abzocken. Sahra Wagenknecht will die Reichen anzapfen, das ist aber nichts Neues.

Auch der Soli für Flüchtlinge war schon im Gespräch.

Geld das dringend für Straßensanierungen, für die Verbesserung der Infrastruktur oder für den Wiederaufbau völlig desolater Schulen gebraucht wird, ist angeblich nicht da. Die weiteren Milliarden die angeblich fehlen um Arabern und Moslems zu helfen, sollen jetzt dem Volk abgepreßt werden. Das ist leider kein Witz ohne Worte sondern traurige Realität. Noch empört sich die Gemeinde der (a)Sozialen und CDU Sozialromantiker, aber bald werden erste Maßnahmen folgen. Wenn ein Politiker einmal bellt, beißt er meistens kurz danach auch zu.

Politiker sehen uns, das Volk, als Pack, aber unser Geld sollen wir rausrücken!

Wir sind lästige Schmeißfliegen, die gefälligst das Maul zu halten haben. Die „Volksvertreter“ lassen alles verkommen, tun nichts um Kinder richtig zu fördern und werfen unser Steuergeld für Banken, Moslems und andere Ausländer zum Fenster raus. Statt jedem Kind eine kostenlose Ganztagesbetreuung, freies Essen in Schulen und Tagestätten oder bessere Unterstützung für Eltern zu finanzieren, läßt man Moslems einwandern, in der Hoffnung, die bekommen genug Kinder. Schade nur, daß die meisten davon Männer sind. Wenn die dann auf unsere Frauen los gehen, wird ein bißchen Medienzirkus mit tollen Sprüchen veranstaltet, das war‘s dann aber auch. Momentan wird schon wieder über die „Integration“ der armen Nordafrikaner debattiert, statt sie konsequent, ohne Wenn und Aber, abzuschieben. Das ist einfach widerlich.

Wir, das Pack, forden eine bessere Zukunft für Deutschland, nicht für Araber.

Leute wählt die einzige Partei, die hinter Deutschland steht, wählt die AfD

Schickt das Politikerpack endlich in die Wüste, zu den Arabern.

Merkel zerstört Europa

Mit ihrer Politik der offenen Scheunentore gibt die Bundeskanzlerin Angela Merkel Europa den Rest.

Einzelne Staaten haben den Wahnsinn der Willkommenskultur schon seit längerem erkannt und ihre Grenzen dichtgemacht. Nun fangen die gemäßigteren Länder an, Grenzkontrollen einzuführen.

Mit der ungehinderten Einreise von Arabern nach Deutschland, wächst die Gefahr, daß unerkannt Terroristen unser Land besiedeln und später an die Macht gelangen.

Das klingt zunächst unglaublich, wird aber kommen, wenn weitere Millionen einreisen dürfen. Der deutsche Staat ist nicht in der Lage effektive Kontrollen bei der Einreise durchzuführen. Alle, die das behaupten, lügen uns an. Wenn die Araber und Muslime in Deutschland sind, können sie sich nahezu unbegrenzt bewegen. Sie bekommen sogar Freifahrtkarten und genügend Taschengeld damit sie ihre Netzwerke aufbauen können. Was die nordafrikanischen Banden leisten können, zeigte sich in der Neujahrsnacht in Köln und jetzt, wo die Lügenpresse zwangsweise nichts mehr totschweigen kann, werden ähnliche Fälle immer häufiger ans Tageslicht befördert.

In deutschen Großstädten sind ganze Stadtviertel fest in muslimischer Hand und die „Großfamilien“, sprich Arabermafia, breitet sich ungebremst aus.

Solche potentiellen Terroristen und Mafiosi können von Deutschland aus ohne Kontrollen in unsere Nachbarländer weiter reisen. Dies erkennen mehr und mehr Staaten und machen ihre Grenzen dicht. Mich wundert, daß Frankreich noch nicht konsequent die Grenzhäuschen wieder besetzt.

Wegen Merkels Scheunentorpolitik werden in wenigen Monaten die Grenzen in Europa dicht sein. Dann ist Europa gescheitert.

Merkel und Co. haben das zu verantworten. Genauso die Guten (Gutmenschen wollen sie nicht sein), die (a)Sozialen, Grünen, Linken und die Leitmedien. Das Weinen beginnt langsam und wird täglich lauter. Sogar einige der Bundesmedien berichten schon zaghaft über Eingewanderte, die sich nicht so verhalten, wie sich unsere Pastorentochter und der Bundesprediger das wünschen. Ist das nicht zum Jammern? Die Guten erkennen nach und nach, daß es auch Böse gibt.

Die Kritiker der Asylantenflut werden immer noch als Nazis verteufelt und die AfD soll nun komplett in die äußerste rechte Ecke gestellt werden.

Das ist Torschlußpanik, die aber nichts mehr an den desaströsen kommenden Zuständen ändern wird. Die einzige Chance die wir jetzt noch haben, ist ganz schnell das gesamte (a)Soziale Pack abzuwählen. Da die AfD momentan die einzige Partei rechts der „Mitte“ ist, muß sie gewählt werden sonst landen wir wieder im letzten Jahrhundert und zwar in der ersten Hälfte.

Leute wählt rechts, wählt die AfD

Die Jecken sind ins Rathaus eingezogen

Karneval geht ab dem 11.11. los. Passend zur verrückten Jahreszeit hatte sich Kölns neue OB mit guten Ratschlägen an die Frauen gewandt. Sie sollen doch bitte Armeslänge Abstand halten. Hä? Statt die Verursacher mit deutlichen Worten zu kritisieren und sofort Maßnahmen gegen eine Wiederholung einzuleiten, kommt ein Hinweis, der auch der Kölner Bütt entstammen könnte. Eventuell haben das die Kölner schon berücksichtigt, als sie Reker ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Ist viel besser, das ganze Jahr Jecken im Rathaus zu haben, als nur ein paar Wochen. Die neue Oberjeckin macht das vor. Gratulation zur Wahl ihr Kölner Jecken.

Henriette Reker entschuldigte sich inzwischen für die „Armeslänge“. Vermutlich weiß sie nicht wirklich was sie von sich gibt. Eine interessante Meinung findet sich hier:

Haben Kölner eine geistig Behinderte gewählt ?

Nicht um Armeslänge, sondern um Haaresbreite ist nicht mehr passiert.

Unser SPD Hetzer aus dem Norden findet das auch noch lustig und verkündet ironisch , daß ihm die Knie schlottern (mit Smiley)
Quelle: Da schlottern einem glatt die Knie 😉
Wer mit solchen Flüchtlingen wie in Köln sympathisiert, gehört zum Teufel gejagt. Stegner sagt jetzt, man wisse noch gar nicht um welche Täter es sich handelt und die CSU mache Stimmung gegen Flüchtlinge. Abgesehen von diesem Eingeständnis über die Unfähigkeit der örtlichen Polizei, will er damit möglicherweise sagen, es handle sich bei den Verbrechern in Köln nicht um Flüchtlinge. Dieser Zusammenhang ist allein schon paradox, denn zuerst behauptet er man wisse noch nichts und dann erklärt er uns es wird Stimmung gegen Flüchtlinge gemacht die vielleicht gar nicht beteiligt waren. . Schizophrenes Gerede in einer ebensolchen SPD-Gesellschaft von einem der auszog, den Deutschen mal richtig den Marsch zu blasen.

Junge arabische oder afrikanische Männer wurden zweifelsfrei identifiziert und zwar zu Hunderten! Die, oder mindestens ihre Eltern, sind jetzt oder früher zu uns geflüchtet um abzukassieren, Randale zu machen und uns ihre abartigen Religionsvorstellungen aufs Auge zu drücken. Wenn jemand bei solchen Personen auch nur geringste Zuneigung zeigt, demontiert er die deutschen Werte. Als Politiker gehört er abgeschafft.

Deshalb:

Wählt das (a)soziale, grün, rote Pack ab, wählt rechts!

Multikulti ist eine Bereicherung

Wer’s nicht glaubt soll einfach mal ein bißchen Zeitung lesen. Willkommen ihr Flüchtlinge, besonders in Köln, wir freuen uns, oder nicht?

Zum Beispiel:

Bundesregierung ratlos ob der Gewalt-Exzesse in Köln

Merkel für harte Antwort des Rechtsstaats auf Übergriffe von Köln

Oberbürgermeisterin legt Frauen „Verhaltensregeln“ nahe (kein Witz!)

 Im Hetzblatt Nr. 1 blieb dagegen der große Aufschrei aus. Klar, war ja auch keine Pegida beteiligt. Wo die BILD sonst Gift und Galle spuckt fehlte die Riesenschlagzeile einfach. Leider haben die Falschen was angestellt.

Einige sagen, man soll bloß nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren. Sicher, wenn 1 Million kommt, reicht 1 Prozent aus, um Terror und Angst zu verbreiten. Selbst wenn 990.000 Einwanderer (noch) friedlich sind, sind 1% muslimischer Terrorbande zuviel. Unsere Kanzlerin ist entsetzt. Ja wirklich? Vielleicht dämmert‘s ihr ganz langsam (wirklich ganz ganz langsam) welches Faß sie aufgemacht hat. Unserem SPD-Stegner schlottern die Knie. Auf einmal? Oder war das ironisch gemeint? Zutrauen würde ich ihm das. Hartes Durchgreifen ist angesagt. Außer dem üblichen Politikergeschwätz wird nichts passieren. Eventuell war der Kölner Terror sogar willkommen. Denn jetzt kann man lustig den Überwachungsstaat aufrüsten. Das wäre eine weitere Folge der Willkommenskultur.

Multikulti ist endgültig in Deutschland angekommen.

Besorgte Bürger, die in Dresden gegen die Fremdenfreundlichkeit und die asozialen Zustände gegenüber deutschen Bürgern auf die Straße gehen, sind in den Augen unserer Multikulti Abgeordneten widerlich.

Deutsche werden als Pack bezeichnet.

Das wahre Pack bekommt kostenlos Unterkunft, Taschengeld und noch Freifahrtscheine für Bus und Bahn, damit es nach Köln fahren  und Randale machen kann.

Ich vermute, daß weit mehr Frauen als Männer in Deutschland Flüchtlingsfreundinnen sind. Vielleicht waren ein paar davon auch in Köln dabei. Hämisch betrachtet, könnte man sagen: „Geschieht euch recht“. Wie ich die Sache einschätze, werden aber die meisten Frauen weiter den Einwanderungswahnsinn unterstützen. Bis sie vielleicht selbst begrabscht werden, was ich ihnen nicht wünsche, es sei denn die Willkommenskultur geht so weit, auch das noch auszuhalten und als Bereicherung zu betrachten.

Die Kölner Oberbürgermeisterin schlägt allen Ernstes Verhaltensmaßregeln für Frauen vor!

Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Eine Frau sagt, die Frauen müssen sich richtig verhalten. Soviel Zuneigung zu jungen muslimischen Männern hat, glaube ich, noch nicht einmal Angela Merkel. Statt klare Regel für muslimische Frauenbegrabscher aufzustellen wird der Spieß umgedreht und von den Frauen Anpassung gefordert.

Was muß noch alles passieren um die Flüchtlingsflut zu stoppen?

Von den Millionen Orientalen, Afrikanern und Afghanen, die alle um ihr Leben fürchten und deshalb aus Österreich, Italien oder Griechenland zu uns flüchten, wird mindestens die Hälfte nicht in der Lage sein, sich zu integrieren. Die Mehrzahl davon sind junge Männer, die wissen, wie es im Krieg zugeht und gelernt haben, sich zu verteidigen. Wenn das deutsche Sozialwunder nicht die erwarteten Ergebnisse bringt, wird es eng im Staate Deutschland. Dänemark und Schweden sind da schon einen Schritt weiter. Nur unsere oberste Volksvertretung bleibt hartnäckig auf Schmusekurs. Die armen Flüchtlinge würden ja sonst sterben in Österreich, Slowenien oder Griechenland.

Wie es uns Deutschen in 3-4 Jahren geht ist der Angela doch egal. Bis dahin ist sie vermutlich in ein sicheres Land ausgewandert. Sie schafft das schon.

Damit das etwas schneller geht meine große Bitte:

Wählt die einzige Alternative, die was für unsere Bevölkerung tun kann:

Die Rechte